...sehen was so los war

                                                                                                           im MachWerk, ...dem Werk-Sta(d)t-Laden in Eisenach

24. März 2018

"HEIMAT"

 

...was ist das? In Texten und Liedern aus aller Herren Länder versuchten Anja Thomé und Editha Borowiak sich dieser Frage anzunähern. Verlust, Sehnsucht, Flucht, ...alles Themen die Heimat und die Gefühle dazu tangieren. Es war gelungen, ...ein sehr eindrücklicher Abend...


16. Februar 2018

"Gesungen und Gesagt", Teil 2

Thomas Wagner, alias Thomasius von Lerchensang, erzählte aus 30 Jahren

Spielmannsleben und sang und musizierte auf alte Spielmannsweise.

Schön war's wieder mit ihm und das Publikum ist sicher nicht nur musikalisch auf seine Kosten gekommen. Witzige Begebenheiten, bestandene Abenteuer und die ein oder andere, mit etwas Augenzwinkern vorgetragene Geschichte, wurden da zum Besten gegeben.

Sein ehemaliger musikalischer Weggefährte Thomas Wahrlich, der unter den zahlreichen Gästen weilte, ließ es sich zum Ende der Veranstaltung nicht nehmen, dem  Spielmann, unterstützt von seinem Bruder Rainer, ein kleines Ständchen zu spielen, ...sehr zum Gefallen aller Anwesenden. Und so ging wieder eine sehr schöner, unterhaltsamer Abend im "MachWerk" seinem Ende entgegen...


27. Januar 2018

"World Folk Musik" 

live, mit "The Fairy Dance" aus Eisenach.

Folk aus Osteuropa, Finnland, dem Balkan, der Bretagne, Irland, Schottland, u.a.

 

Es war wieder eine tolle "Mucke", erstmalig mit unserer neuen Geigerin Martina Trautmann (wir sind so froh, dass Du bei uns bist, Martina!). Die Bude rammelvoll, ...das Publikum mindestens genauso gut aufgelegt wie die Band, ...es hat einfach nur SPASS gemacht. Danke an alle Mitwirkenden!!!


09. Dezember 2017

"better together" Musik live von und mit Mira Thieler

 

...ein wunderbarer Abend mit einer hervorragend aufgelegten Künstlerin Mira, die überraschend und als absoluten Zugewinn, Moira an der Violine mitbrachte. Auch gesanglich ergänzten sich die Beiden auf herrliche Weise. Die selbstgeschriebenen Songs berührten zutiefst... Das zahlreich erschienene Publikum entließ die beiden Musikerinnen erst nach mehreren Zugaben. Wieder einmal ein mehr als gelungener Abend im "MachWerk"! (Leider hat die Technik versagt, ...deshalb diesmal keine Bilder)


17. November 2017

 

2. Kleidertauschparty:

...fand auf Wunsch mal wieder statt und hat richtig Spaß gemacht. (fast) Jeder ist auch fündig geworden und mit einem oder mehreren neuen Stücken dann, ...spät in der Nacht, nach Hause gegangen...

 

 


16. September 2017

 

"Wonne, Mond und Ferne..."

Tiefsinnige Gedichte, Musikpoesie und Drolliges aus der Feder

von Tobias Mindner

 

...es war eine ganz tolle, fast ausverkaufte Veranstaltung, mit sehr eindrucksvollen Texten und einem hervorragend aufgelegten Autor und Interpreten.

Die Zuschauer/-hörer erlebten ein wahres Feuerwerk an teils tiefsinniger, teils erotisch knisternder, teils umwerfend komischer Wortakrobatik.

...ja, hier war einer am Werke, der es versteht mit der deutschen Sprache aufs Vortrefflichste zu hantieren...

 


19. August 2017

 

"Scarborough Fair"

 

Folk aus Irland, Schottland, Wales, u.a.

Mit "The Fairy Dance", bestehend  aus Kerstin Heinisch (Geige),

Ramona Brandis (Percussion), Anja Thomé (Akkordeon, Geige, Flöten, Klavier und

Gesang) und Michael Heinz Gudzich (Gitarre und Drehleier). Als Gast wirkte diesmal mit Editha Borowiak (Gitarre und Gesang).

Es war wieder ein wunderbares Konzert mit zum Teil außergewöhnlichen Musik- und Gesangsstücken der präsentierten Regionen. Das "MachWerk" war wieder bis fast zum letzten Platz, von einem tollen, sich immer wieder mitreißen lassenden Publikum besucht...

Danke an alle die da waren, ...auf und vor der Bühne! Ihr ward einfach nur toll!!!


19. Mai 2017

 

World Folk Musik

 

Folk aus:

Polen, Russland, Irland, Niederlande, England, Schottland, Finnland, Deutschland und Frankreich.

Mit "The Fairy Dance":

Kerstin Heinisch (Geige), Ramona Brandis (Percussion), Anja Thomé (Akkordeon und Flöte) und Michael Heinz Gudzich (Gitarre und Teufelsgeige). Als Gast wirkte mit Katarzyna Janda (Geige)

Schön war's, ...die Bude voll, ...die Musiker bestens aufgelegt und das Publikum absolut begeisterungsfähig! Danke an alle Mitwirkenden!!!


18. März 2017

 

Masel tov

 

Klezmermusik mit Kerstin Heinisch (Violine) Anja (Akkordeon), Michael (Gitarre) und erstmalig mit Ramona Brandis (Percussion).

 

Krachend volle Bude, ...viel Spaß, den nicht nur die zahlreich erschienen Gäste hatten, ...und bei der inzwischen ja schon obligatorischen, in Anschluß stattfindenden Jamsession, waren diesmal nicht nur die da, dir dann da immer da sind.... 

 


11. Februar 2017

 

"Gesungen und gesagt..."

 

Kuriose und unglaubliche Geschichten aus dem 30-jährigen Spielmannsleben des

Thomas Wagner, ...alias Adelhalm vom Eselsstieg, ...alias Thomasius Lerchensang,

...mit ganz viel Minnesängern und Spielmannsklang...

...war'n sehr, sehr  langer und schöner Abend im, bis aber auch auf den allerletzten Platz besetztem "MachWerk". Das Publikum kam voll auf seine Kosten mit einem bestens aufgelegten "Spielmann", der wirklich unglaubliche Episoden aus seinem langjährigen Berufsleben, humorvoll zu erzählen wusste.

Wiederholung unbedingt!


28. Januar 2017

Leben, ...Betrachtungen über einer "wunderliche" Zeit

mit Texten von Hermann Hesse bis Rainer Maria Rilke, u.a.

Auch wenn diesmal nicht restlos jeder Platz besetzt war: Anja hat wieder hervorragend gelesen: Hesse, Rilke, Roth, ...am eindrucksvollsten aber ihre eigenen und die Texte ihrer Tochter (eine Stecknadel fallen hätte man hören können). Die musikalisch dem Thema angepassten Stücke für Klavier, Viola (Anja) und Gitarre (Michael Heinz) stammten größtenteils aus eigener Feder. Im Anschluß gab es noch lebhafte Gespräche zu dem ein oder anderen Text/Musikstück und zu späterer Stunde die "unvermeidliche", im kleineren Kreis stattfindende Session.

Ich glaube, dass "MachWerk" hat an diesem Abend wieder ein paar neue Fans gewonnen...


17. Dezember 2016

Adventssingen mit Jana Nietzschmann

...mit Jana Nietzschmann natürlich (ganz wunderbar), Anja am Klavier und unserem schönen alten Grammophon.

Es wurde fleißig mitgesungen und nach dem offiziellen Teil sogar ein Tänzchen gewagt...

 


10. Dezember 2016

Wiederholung von "Ophelias Schattentheater" 

...mit der neunjährigen Pauline an der Violine, der wunderbaren Katarzyna Janda an Bratsche und Violine, mit Anja am Klavier und als Vorleserin und dem so herrlichen alten Grammophon von 1927.

Allen Beteiligten wie den zahlreich erschienenen Gästen wieder ein unvergesslicher Abend. Die anschließende, inzwischen schon obligatorische Session im kleinen Kreis, dauerte wieder bis in die späten Nachtstunden.

Gut dass der nächste Tag zu ausschlafen war...


o4. Dezember 2016

"Musik und Singen im Advent"

...schön war's wieder, und heuer mit einigen jungen Talenten auf der Geige...


04. November 2016

 

"Mariechen saß weinend im Garten"

Küchenlieder, Moritaten und Schauerballaden...

mit Editha Borowiak (Gesang, Gitarre), Kerstin Heinisch (Geige, Gesang) und Anja Thomé (Gesang, Akkordeon)

Ein unvergesslich lustiger Abend, mit hervorragend aufgelegten Akteuren im vollem "MachWerk".


19. Oktober 2016

 

Vernissage: "Menschen und Landschaften im Portrait"

 

Acrylmalerei und Zeichnungen von Anastassiya Koss

musikalisch umrahmt von Kerstin und Anja

 

Die Werke sind zu sehen bis zum 16. Dezember 2016.

 


16. September 2016

 

Im Wohngebiet "Auf dem Mölmen" in Wutha-Farnroda fand ein großes Familienfest statt.

Von 14:00 bis 18:00 Uhr waren alle Einwohner auf der Freifläche hinter dem Integrationszentrum an der Ringstraße eingeladen. Veranstaltet wurde das Fest vom Netzwerk "Miteinander füreinander". Der Einladung folgten neben einheimischen auch viele Familien mit Flucht- und Migrationshintergrund.

Wir bastelten mit den Kids vor Ort Trommeln aus großen Konservendosen...

 

 

 


02. September 2016

 

"C`est la vie"  - Musique francaise

Musik aus verschiedenen Epochen und Regionen der "Grand Nation", live interpretiert von

Kerstin Heinisch (Violine, Gesang), Michael H. Gudzich (Gitarre, Percussion) und

Anja Thomé (Akkordeon, Klavier, Moderation).

Das "MachWerk" platze fast aus allen Nähten und die Stimmung war wieder einmal, trotz der Enge, einfach nur fantastisch (bei "PaDam...PaDam, ...dem Gassenhauer von Edith Piaf, sangen alle lautstark mit).

Nach  gut zwei Stunden, ...die nicht nur für die Akteure schweißtreibend waren, ging dieser Ausflug in die Welt der so vielfältigen französischen Musik, mit einer Zugabe, zu Ende. 

Ein gelungener Abend, ...mit einer gut aufgelegten Anja, die souverän, neben dem musizieren auch durchs Programm zu führen wusste, von dem unbedingte Wiederholung gefordert wird.

Leider haben wir es diesmal total vergessen, Fotos zu machen (na ja, ...musizieren und gleichzeitig fotografieren geht halt nicht). Deshalb gibt es, ausnahmsweise,  keine Bilder.


06. - 07. August 2016

 

Festival: Eve Adam And 

Kreativmarkt, ...wir waren dabei:

 


21. Mai 2016

 

"8 1/2 mal adieu" und andere Merkwürdigkeiten, Varianten zur Scheidung.

Die Lesung von und mit der unvergleichbaren mit Gisela Verges war wieder ein ganz

außergewöhnliches Erlebnis.

Sehr geistreiche und humorvolle Texte, ...den MANN genau beobachtet und erkannt, wunderbar

vorgetragen.

Musikalisch wieder wunderbar umrahmt von Anja am Klavier.

Leider hatten diesmal nur eine handvoll Zuhörer den Weg ins "MachWerk" gefunden. Schade, diese Veranstaltung hätte nehr Aufmerksamkeit verdient gehabt. Die Gekommenen aber hatten einen sehr schönen, unterhaltsamen Abend und kündigten nach der Lesung ihr Wiederkomme an.

 


29. April 2016

 

1 Jahr MachWerk:

Vernissage aus diesem Anlass: "Warten" Fotografien zum Thema,

...das erste gemeinsame Fotoprojekt von Anja Thomé und Michael Heinz Gudzich.

'ne Menge netter Leute waren da und es wurde  kräftig und zum Teil unkonventionell musiziert, z.B. auch auf einer singenden Säge... 

Die Laudatio zur Ausstellungseröffnung hielt der Schriftsteller und Maler Gottfried Stahl aus Baden Weiler.


09. April 2016

 

Irish Folk Musik live "The Fairy Dance" im MachWerk:

War eine tolle Sache, ...und ein wirklich klasse Publikum, das bei jedem Stück voll mitgegangen ist. 

Dazu mal eine Stimme:

Eine überaus gelungene Veranstaltung! Die Töne klingen immer noch nach! Dank an die Geigen, das Akkordeon, die Gitarre, das Klavier, die Bongos, das Tamburin, den Gesang... habe ich etwas vergessen? Zu allen Reels und Airs gab es einführende Worte von Anja, charmant und freundlich vorgetragen. Kaum einer konnte dem Rhythmus der Musik widerstehen! Schade, dass man nicht tanzen konnte! (Na ja, wie die Riverdancer hätten wir das sowieso nicht hinbekommen!) Das Machwerk muss anbauen... (Wie geht es dem Stühlchen? Ist es noch zu retten?)


21. März 2015

 

"Bach in the Subways"  im MachWerk

Das Streichtrio "Querbeet" , namentlich Bernhard Stephan (Violine), Bernhard Kaul (Viola und Gesang))  und Ingo Lutter (Cello und Klavier) brachten  zu J.S. Bach 331. Geburtstag über eine Stunde lang Werke vom großen Meister zu Gehöhr. Als Gast wirkte Anja an Violine, Viola und am Klavier mit. Eine gelungne Veranstaltung im Rahmen dieser inzwischen international gepflegten Tradition, an möglichen öffentlichen Orten und Plätzen  an diesem besonderen Tag Musik, hauptsächlich von Bach, erklingen zu lassen. Das anwesende Publikum war begeistert und wünschte sich für das nächste Jahr unbedingt eine Wiederholung im MachWerk.


05. März 2016

 

musikalische Lesung "Ophelias Schattentheater" im MachWerk:

links: Katarzyna Janda und Pauline spielen Violine zu "Ophelias Schattentheater", daneben, über dem Klavier, die Leinwand mit den Schatten...